Freitag, 24. April 2015

Mein erstes Tattoo

Hallo meine Süßen,

Jetzt kommt ein Post zu meinem ersten Tattoo. Das war vor ca. 1,5 Jahren, es kommt mir jedoch so vor als wäre es viel länger her.
 
Ich habe mich natürlich vor der Auswahl des Studios schlau gemacht. Zum einen habe ich alle Leute die ich kenne und die Tattoos haben gefragt in welchem Studio sie waren und welch Artist es gestochen hat.
Wie ihr Eindruck vom Studio und dem Tattowierer war, über die Hygiene etc. Und Natürlich habe ich mir sehr genau angeschaut, wie die Tattoos an sich gestochen sind.
Online habe ich mich zusätzlich informiert. Zu der Zeit habe ich bereits zum Black Machine Tattoo Studio tendiert, bin dann ins Studio und hab es mir selbst nochmal angeschaut.
 Alles hat einen super Eindruck gemacht und daher habe ich auch sofort einen Termin ausgemacht.

Da es nur ein kleiner Schriftzug werden sollte, bekam ich recht schnell einen Termin. 2 Wochen Wartezeit. Das kam mir echt lange vor ( mittlerweile wurde ich eines besseren belehrt).

Als es dann endlich so weit war, kam die Aufregung. Tommy hat das Studio für mich sogar etwas länger aufgemacht, was echt cool von Ihm war.

Dann ging es auch schon an die Vorbereitung. Den Schriftzug hat er freihand gezeichnet und das auch noch super schön. Bis ich zu 100% zufrieden war, hat er jedoch mehrmals neu gezeichnet und die Vorlage auch mehrmals auf mein Handgelenk übertragen.
 
Als alles perfekt war wurde ich dann noch nervöser. Angst vor Schmerzen und allgemein wie sich das wohl anfühlt. Als alles vorbereitet war, ging es los.
 
Bereits nach den ersten paar Stichen war alles wie verflogen. Keine Angst, absolut keine Schmerzen. Das gefühl war komischerweise sogar sehr angenehm. Die Sitzung hat ca 30 Minuten gedauert und Tommy und ich haben uns sehr gut unterhalten , dass die Sympathie zwischen Artist und Kunde stimmt war mir natürlich auch sehr wichtig, denn wer will sich schon von jemanden tattowieren lassen, den er nicht mag ?!

Dann war es auch schon geschafft. Mir war sofort klar, dass es nicht bei einem Tattoo bleiben wird.
Die Abteilung lief super und das Tattoo ist einfach wunderschön.
 
 
Hier mal ein Bild vom Endergebnis. Ich liebe es
 

 
 
 




 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jetzt noch eine kleine Erklärung, wie ich den Spruch interpretiere.
 
Die wortwörtliche Übersetzung "Nur Gott kann mich richten" , interpretiere ich nicht direkt so
 
Für mich bedeutet es, dass niemand das recht hat, über mich zu urteilen, mir vorzuschreiben hat was ich tun/ nicht tun soll.
     Es ist mein Leben und nur ich treffe meine Entscheidungen.
 
 
 
 
Jetzt würde mich interessieren, wie Ihr mein Tattoo findet.
 
Habt Ihr auch Tattoos, wenn ja, welch Motiv und an welcher stelle.
 
Wie war eure Tattoo Erfahrung?
 
 
Über ein Feedback würde ich mich freuen. Wenn ihr möchtet, werde ich gern noch einen Post über das nächste Tattoo machen und vielleicht noch ein Wenig über meinen geplanten Sleeve erzählen :)

Kommentare:

  1. richtig richtig gutes Tattoo, sehr gute wahl!

    AntwortenLöschen
  2. ich mags :) allgemein find ichs immer gut, wenn etwas persönliches dahintersteckt

    AntwortenLöschen